Bibliothek

Schmuckstücke
Provenienzen
Ankäufe
Schenkungen

 

Herzstück der Bibliothek ist die Sammlung des amerikanischen Germanisten Richard Frank Krummel. Sie gilt als eine der umfangreichsten Privatsammlungen zur Nietzsche-Rezeption. Sie ist Grundlage seiner kommentierten Bibliographie "Nietzsche und der deutsche Geist", die in vier Bänden im Verlag Walter de Gruyter erschien. Die Sammlung wurde im Jahre 2001 von der Stadt Naumburg angekauft.

Darüber hinaus umfasst die Bibliothek die Buch- und Archivbestände der Nietzsche-Gesellschaft e.V. und der Friedrich-Nietzsche-Stiftung. Seit November 2012 verfügen wir auch über den Nachlass des Philosophen und Nietzscheforschers Wolfgang Müller-Lauter. Dies erfolgte durch eine großzügige Zustiftung seiner Witwe Erika Müller-Lauter. Ganz herzlichen Dank dafür. Müller-Lauter hatte 1996 der ersten Nietzsche-Preis des Landes Sachsen-Anhalt erhalten.

In einem großzügigen Lesesaal stehen dem Benutzer aktuelle Werk- und Briefausgaben, Biografien, Monografien und Bibliografien sowie Handbücher und Lexika zur Verfügung. Der größte Teil der Forschungsbibliothek befindet sich im Archivraum des Gebäudes. Dieser ist nach den modernsten archivtechnischen Erfordernissen konzipiert und eingerichtet. Hier finden Sie neben wertvollen Erstausgaben, auch bibliophile Drucke, Widmungsexemplare sowie Bände besonderer Provenienz, deren Lesespuren die Nietzsche-Rezeption ihrer ehemaligen Bestzer versinnbildlichen.

Trotz der umfangreichen Bestände weist auch unsere Sammlung noch "Lücken" auf. Helfen Sie uns durch Ihre Buchspende diese Lücken zu füllen, damit wir den Nietzsche-Forschern noch bessere Arbeitsbedingungen bieten können.

 

Sämtliche Bestände werden in den  OPAC eingepflegt und stehen zur Online-Recherche zur Verfügung. Eine Fernleihe ist nicht vorgesehen. Die Einrichtung arbeitet als Präsenzbibliothek.